Unter dem Menüpunkt "Kyudo" geben wir einen kurzen Blick in die geschichtliche Entwicklung des japanischen Bogenschießens und eine Einführung über die Ausrüstung, die zur Ausübung nach und nach angeschafft werden muss.

In Japan praktizieren ungefähr 600.000 Menschen Kyudo.

Der mit Abstand größte europäische Verband ist der "Deutsche Kyudo Bund" (DKyuB), mit 1267 aktiven Schützen (Stand: 2009).
Der europäische Dachverband ist die EKF (European Kyudo Federation), die auch jährlich Ausrichter von großen Seminaren und Prüfungsversanstaltungen ist.

Kyudo kann jeder Mann und jede Frau betreiben, ab der Jugend bis hinein ins hohe Alter. Kyudo für Kinder können wir uns vorstellen, allerdings scheitert dies in der Regel an den benötigten kleineren Bögen und Handschuhen. Die gibt es nämlich nicht käuflich zu erwerben. Als Faustformel lässt sich sagen, dass eine Körperhöhe von mindestens 150 cm notwendig ist um mit dem Standardbogen Nami zu schießen.